Zum Hauptinhalt
Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Keine Treffer
Kunsthalle Arnstadt
VON ARTAS ZU ART AS ART CAN
Zeitgenössische Kunst und Musik in einer Taschenlampenfabrik von 1935
Das massive und schmucklose Gebäude aus Backstein und Stahlbeton wurde 1935 für die Artas-Taschenlampenfabrik errichtet, die bis heute nebenan existiert. Das Gebäude beherbergt seit 1998 unter anderem die Kunsthalle Arnstadt, beseelt und geleitet durch den Künstler Dorsten Klauke, der hier auch sein Atelier hat. Seit 2021 unterstützt die Künstlerin Sybille Suchy ihn in der Organisation von Ausstellungen und Konzerten und im Management. Künstler wie Trak Wendisch, Gerd Mackensen oder Jost Heyder stellen hier regelmäßig aus, aber auch für jüngere und noch weniger renommierte Positionen ist die Kunsthalle Arnstadt ein offener Raum. Die Eröffnungen sind stets gerahmt durch zeitgenössische Musik vom Flügel, dem Cello oder dem Vibrafon und ein must go.
Weitere Details
AnschriftAngelhäuser Str. 1, in 99310 Arnstadt
Nutzungsstatusneuer Nutzungskontext
ArchitekturFlachdach, 3-geschossig
BautechnikZiegelbau unverputzt
Erbaut1935
Nutzfläche360 m²
Außenfläche800 m²
Grundstück1500 m²
Nutzungszeitraum1936 bis 1994
baulicher ZustandToiletten neu, Grundsanierung
NutzungskonzeptFerienangebote, Kulturveranstaltungen, Ausstellungen, Ateliers
aktuelle NutzungAteliers, Ausstellungen, Konzerte
Zugänglichkeitbei Veranstaltungen, während der Öffnungzeiten, mit telefonischer Anmeldung
aktueller EigentümerPro Wohn Immobilien GmbH
Wir sind
Sybille Suchy
Kunsthalle Arnstadt
Angelhäuser Str. 1, in 99310 Arnstadt
Tel.: +491629841681
Email: ssuchy@kunsthalle-arnstadt.de
// Erzeugen der Marker-Container zur Zuweisung in die Karte